München Nahverkehrsnetz mit U-Bahn, S-Bahn, Tram-Bahn & Bus

Anzeige

Mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln lassen sich die Sehenswürdigkeiten in München am besten erkunden. Wer konkret von Punkt A zu Punkt  B möchte, kann sich über die elektronische Fahrplanauskunft München eine genaue Verbindung anzeigen lassen. Wichtigste Verkehrsmittel sind die U- und S-Bahnen.

MVV – Münchner Verkehrsverbund

Der MVV München unterhält ein weit verzweigtes Netz von Nahverkehrsmitteln unter einem Tarifsystem. Die Bedienung der Fahrkartenautomaten, um den richtigen Fahrschein zu erhalten, ist aber für Ortsfremde oft eine Herausforderung. Weitere Infos dazu stehen weiter unten im Artikel.

Das U-Bahn- und S-Bahn-Netz in München

U- und S-Bahnen stellen die wichtigsten Verbindungen dar. Während die U-Bahnen innerhalb der Stadt im Untergrund unterwegs sind, fahren die S-Bahnen auch das nähere Umland an. Sie sind unter- und oberirdisch unterwegs. Hier werden alle Bahnen angezeigt

Quelle: MVG Münchner Verkehrsgesellschaft

Die Münchner U-Bahnen fahren in einem Takt von 5 bis 10 Minuten. Der Abstand der Haltestellen beträgt im Stadtgebiet weniger als 1 km. U-Bahnhöfe sind an den blauen Schildern mit  weißen "U" zu erkennen. Wichtige U-Bahn-Knotenpunkte sind z. B. die Haltestellen Sendlinger Tor und Hauptbahnhof. Am Sendlinger Tor kann in folgende U-Bahnen ein- und umgestiegen werden: U3, U6, U2 und U1. Am Hauptbahnhof fahren die Linien U1, U2, U4 und U5. Übrigens: die erste Münchner U-Bahn wurde anlässlich der Olympischen Spiele 1972 gebaut, die erste Strecke führte vom Marienplatz zum Olympiapark.

Die S-Bahn-Haltestellen sind an grünen Schildern mit weißem "S" zu erkennen. Sie verbinden die Stadt mit dem Münchner Umland. In der Innenstadt verkehren sie in einem Takt von 20 Minuten, bis zu einem Takt von 50 Minuten im Umland. Innerhalb Münchens verkehren sie überwiegend im Untergrund, außerhalb Münchens fahren Sie an der Oberfläche. Auf der so genannten Stammstrecke zwischen Ostbahnhof und der Donnersberger Brücke kommt in der Hauptverkehrszeit alle 2 Minuten eine Bahn. Die Haltestellen auf der Stammstrecke, die von jeder S-Bahn angefahren werden, heißen Ostbahnhof, Rosenheimerplatz, Isartor, Marienplatz, Karlsplatz (Stachus), Hauptbahnhof, Donnersberger Brücke und Hackerbrücke.

U-Bahnnetz München

U-Bahn-Plan München

Quelle: MVG Münchner Verkehrsgesellschaft

 

Tramnetz München

Die Münchner Tram-Bahn fährt auf verschiedenen Linien quer durch München. Schienenverkehr und Haltestellen sind eindeutig zu erkennen. Die erste Trambahn nahm 1876 den Betrieb auf, heute fahren rund 13 Straßenbahnen durch die Stadt.  Einige Strecken sind auch touristisch interessant! So fährt die Linie 19 zwischen Stachus und Max-Weber-Platz auch über die berühmte Maximilianstraße am Bayerischen Landtag, dem Maximilianeum, vorbei.

Quelle: MVG Münchner Verkehrsgesellschaft

 

Busse München

In München fahren über 40 Buslinien.

 

Nachtlinien München

Für alle München-Besucher, die das Nachtleben lieben, bietet der MVG eine Reihe an Verbindungen an, die auch während der Nacht fahren. Aber Achtung, die Busse und Bahnen fahren nicht so engmaschig wie am Tag. An der Rendezvous Haltestelle am Stachus kann von einem Bus zum anderen umgestiegen werden (siehe Bild weiter unten).