Anzeige

 

Nationaltheater / Bayrische Staatsoper

Das heutige Nationaltheater, dem Spielort der Bayerischen Staatsoper und des Bayerischen Staatsballetts wurde am 21. November 1963 nach der weitgehenden Zerstörung im Krieg wieder eröffnet. Der Wiederaufbau kostete 62 Millionen Deutsche Mark und wurde zum Teil mit Spenden der Münchner Bevölkerung finanziert. Seit dem gehört das Nationaltheater zu den größten Bühnen der Welt. Zur ersten öffentlichen Vorstellungen wurden „Die Meistersinger von Nürnberg“ von Richard Wagner aufgeführt. Unter den Premierengästen waren u.a. Herbert von Karajan, der Schah von Persien, Maximilian Schell und natürlich Franz Josef Strauß.

Abendbeleuchtung Nationaltheater München

Nationaltheater

Frontansicht Nationaltheater München

Bayrische Staatsoper München

Architektur

Nationaltheater InnenansichtDas Nationaltheater ist nach klassisch-griechischem Vorbild gestaltet. Mit 2.500 Quadratmeter hat es nach der Opera Bastille in Paris und dem Teatr Wielki in Warschau die drittgrößte Opernbühne der Welt. Das 2100 Plätze umfassende Innenrondell bietet den Zuschauern durch eine besondere Holzkonstruktion eine hervorragende Akustik.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipp

Hungrig geworden? Das Gasthaus Zum Franziskaner ist gleich um die Ecke!

 

 

In der Nähe zum Staatstheater

Isartor Neues Rathaus München Marienplatz Alter Peter Dallmayr Viktualienmarkt Frauenkirche Residenz Feldherrnhalle Theatiner Kirche Odeonsplatz Hofgarten  Bayrische Staatsoper

Adresse

Bayrische Staatsoper
Max-Joseph-Platz 2, 80539 München
www.bayerische.staatsoper.de

Karte Bayrische Staatsoper

Größere Karte anzeigen

 

Nationaltheater
Nationaltheater Innenansicht
Bayrische Staatsoper nachts
Bayrische Staatsoper München

Anzeige