Anzeige

 

Oktoberfest 2017

Oktoberfest München 2017: von 16.September bis 3. Oktober

Das Oktoberfest in München ist das größte Volksfest der Welt. Zwischen 6 bis 7 Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Wiesn. Sie geben bei ihrem Besuch in München bis zu 1 Milliarde Euro aus, trinken ca. 60.000.000 Liter Bier und verzehren ca. 500.000 Brathendl. Zum Oktoberfest wird ein spezielles Bier gebraut, das Wiesn-Märzen. Das Oktoberfest-Bier hat mehr Stammwürze und mit 6-7% auch einen höheren Alkoholgehalt.

Oktoberfest München

 

Geschichte

Das Münchner Oktoberfest gibt es schon über 200 Jahre. Es fand zum ersten Mal am 17. Oktober 1810 anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese statt. Diese war auch die Namensgeberin der Theresienwiese. Da sich der Kronprinz sehr für das antike Griechenland begeisterte, hatte das Fest anfänglich eher einen sportlichen Charakter. Unter anderem gab es große Pferderennen.

Das Oktoberfest heute

Zum Oktoberfest kommen immer mehr internationale Gäste, vorwiegend aus Italien, USA, Japan und Australien. Inzwischen kommt die Mehrzahl der Besucher in mehr oder weniger geschmackvollen Dirndl und Lederhosen.

Bavaria auf dem Oktoberfest München
Bavaria zum Jubliäum 200 Jahre Oktoberfest von Osram in Szene gesetzt. 

 

Höhepunkte

Einzug der Wirte

Seit 1887 ist der Einzug der Wiesnwirte mit dem Fassanstich im Festzelt Schottenhammel durch den Oberbürgermeister um 12.00 Uhr die offizielle Eröffnung des Oktoberfestes. Der Zug startet in der Sonnenstraße und jedes Zelt hat ein prächtig geschmücktes Pferdegespann.

Paulaner Brauereiwagen Umzug Oktoberfest

By Rufus46  [CC-BY-SA-3.0 or GFDLvia Wikimedia Commons

Trachten- und Schützen Umzug

Am ersten Wiesn-Sonntag findet ein großer und seheneswerter Trachten-Umzug mit ca. 8.000 Teilnehmern in historischen Gewändern statt. Herausgeputze Pferdegespanne, traditionelle Trachten- und Schützenvereine aus ganz Deutschland, Österreich und Italien, die Honoratioren von Stadt und Land ziehen angeführt durch das „Münchner Kindl“ und dem Ministerpräsidenten von Bayern über die Leopoldstraße zur Festwiese.

 

Tipps:

  • Postkarten und Briefe welche in die Briefkästen auf dem Oktoberfest gesteckt werden, bekommen einen Sonderstempel der Post und gelten als Sammlerstücke
  • Der Flohzirkus: Seit 1948 spielt der Flohzirkus mit ca. 60 Flöhen auf dem Oktoberfest und begeistert vor allem Kinder
  • Überfüllung: Viele Zelte werden bei Überfüllung geschlossen. Am besten das Oktoberfest nicht am Wochenende besuchen. Wenn die Haupteingänge geschlossen sind, sind teilweise noch Seiteneingänge und Hintereingänge geöffnet. Bei schönem Wetter kann man das Bier auch in den Biergärten der Zelte genießen. Diese sind frei zugänglich.
  • Oide Wiesn: Anlässlich des 200-jährigen Jubliäums wurde auf einem kleineren Teil des Geländes ein so genanntes Historisches Oktoberfest aufgebaut. Dieses Areal beinhaltet historische Fahrgeschäfte, Stände und Zelte. Gegen einen Eintritt von € 3.- kommt man auf dieses Gelände. Dort ist es nicht so überfüllt und meist bekommt man hier auch noch einen Sitzplatz in einem Zelt wenn die anderen Zelte schon geschlossen sind. Im größeren Zelt spielen traditionelle Blaskapellen, im kleineren Herzkasperlzelt hört man aber auch coole neuzeitliche bayrische Volksmusik.

 

 

Oktoberfest auf der Theresienwiese

Größere Karte anzeigen

Oktoberfest München
Bavaria auf dem Oktoberfest München
Oktoberfest München Riesenrad
Oktoberfest München bei Nacht
Paulaner Brauereiwagen Umzug Oktoberfest

Anzeige