Siegestor München-Schwabing

Das Siegestor München ist ein 24 m hoher Triumphbogen und trennt die Ludwigstraße von der Leopoldstraße und den Stadtteil Maxvorstadt von Schwabing. 

Blick zur Stadt auf die Nordseite des Siegestor

Siegestor München Schwabing

Siegestor München Geschichte

Im Jahr 1840 beauftragte Ludwig I. seinen Architekten Friedrich von Gärtner, nachdem der Gärtnerplatz benannt wurde, damit einen Triumphbogen nach dem Vorbild des Konstantinbogens in Rom zu errichten. Das Siegestor ist dem bayrischen Heere gewidmet und trägt die Inschrift „DEM SIEG GEWEIHT VOM KRIEG ZERSTÖRT ZUM FRIEDEN MAHNEND“. Damit wurde die Ludwigstraße mit Feldherrnhalle am einen Ende, am anderen Ende das Siegestor zur Prachtstraße Münchens ausgebaut. Nach Zerstörungen im zweiten Weltkrieg, wurde die Südseite bewusst schlicht gehalten. Erst 1972 wurde die wiederhergestellte Quadriga, die Bavaria mit den vier Löwen, wieder auf dem Siegestor aufgestellt.

Siegestor mit Blick stadtauswärts

Siegestor München Schwabing

 

München Tipps von Rosi

 

Tipp

Schlendern Sie etwas über die Leopoldstraße und genießen Sie ein Eis in einem Eiscafe.

 

In der Nähe vom Siegestor - Der Englische Garten

Eisbach-Surfer-im Englischen Garten Haus der Kunst Bayrisches Nationalmuseum Englischer Garten Chinesischer Turm Seehaus Bayrisches Siegestor Biergarten Aumeister

Anfahrt zum Siegestor

Adresse: Leopoldstraße 1, 80539 München

Öffentliche Verkehrsmittel: 
U-Bahn: U3/U6 Haltestelle Universität

Karte zum Siegestor Leopoldstraeße und Ludwigstraße

Größere Karte vom Siegestor anzeigen

 

Bilder vom Siegestor München

 

Siegestor München Schwabing
Siegestor München Schwabing
Siegestor München Schwabing