Hofgarten und die Bayerische Staatskanzlei

Anzeigen

VG
Der Hofgarten München, direkt am Odeonsplatz und der Residenz gelegen ist eine wunderschöne barocke Parkanlage.

Der Park wurde 1617 im Auftrag Maximilian I. als Renaissancegarten italienischen Stil angelegt.

Stark frequentiert ist im Sommer der Biergarten Tambosi.

Seine Lage ist wirklich schön, denn es ist ruhig und angenehm zu sitzen.

Als das ursprüngliche Café geschlossen wurde, gab es zuerst Bedenken, dass hier keine Location mehr entsteht. Doch mit Ugo Crocamo ist nun ein Wirt gefunden worden, der auf traditionelle Art ein Lokal führt.

Das italienische Flair hat auch vor dem Hofgarten nicht Halt gemacht und so genießen die Gäste nicht nur italienische Küche, sondern spüren auch das mediterrane Flair.

Das Lokal ist nach dem Umbau exklusiv geworden. Elegante Möbel und viele Veränderungen haben es zu einem kleinen Schmuckstück gestaltet.

Die neu eingerichtete Bar verleiht dem Lokal ein Gefühl von Luxus.

Die Speisekarte ist abwechslungsreich. Von morgens um 8 Uhr bis tief in die Nacht werden die Gäste bedient.

Es gibt prima Frühstück, Vorspeisen, Salate und traditionelle Gerichte. Die Preise bewegen sich im oberen Segment.

Dianatempel im Hofgarten

Dianatempel im Hofgarten
Dianatempel im Hofgarten

Am Ostende befindet sich die Bayrische Staatskanzlei, die oberste Behörde des bayrischen Freistaates und Sitz es Ministerpräsidenten. Im Zentrum des Parks befindet sich ein Pavillion, der Dianatempel von Heinrich Schön 1615 angelegt. Seit 1775 werden unter den schattigen Säulengängen im schönen Biergarten des Cafe Tambosi die Gäste mit edlen bayrischen Schmankerl bewirtet.

Arkaden im Hofgarten München

Arkaden im Hofgarten
Arkaden im Hofgarten

Der Tambosi Biergarten im Hofgarten

Cafe Tambosi im Hofgarten
Cafe Tambosi im Hofgarten

Die Bayerische Staatskanzlei

Die Bayrische Staatskanzlei liegt am Ende des Hofgartens. Bis 1905 stand die Hofgartenkaserne an dieser Stelle. Danach kam das Armeemuseum und später wurde die Staatskanzlei für diesen Platz vorgesehen.

Der Neubau war geplant, doch es kam immer wieder zum Streit mit der Münchner Stadtverwaltung. Grund dafür war die “ architektonische sensible Lage.“ 1988 gab es dann einen Kompromiss mit kleineren Bauvolumen.

Teilweise wurden die bestehenden Elemente, wie der sanierte Kuppelbau oder die Renaissance-Arkaden mit eingebaut.

Später wurden Tiefgaragen gebaut und 1993 war die Kanzlei dann bezugsfertig. Vor den Prachtbau steht das Kriegerdenkmal.

Die Staatskanzlei ist der Amtssitz der Ministerpräsidenten.

Ihre Aufgabe ist die Koordination der verschiedenen Ministerien, bereitet Beschlüsse vor und kümmert sich um Auszeichnungen.

Sie pflegt die Beziehungen zu Bund und Ländern. Kontakte zu Staatschef und anderen Persönlichkeiten werden ebenfalls getätigt.

Sie hat Außenstellen in Brüssel und Berlin.

Besichtigen kannst Du die Staatskanzlei entweder am Tag der offenen Tür oder Du schließt Dich einer Gruppe an.

Sehr viele sind beeindruckt von der interessanten Architektur.

Alt und neu zu wunderbar zu verbinden ist schon eine große Leistung.

Tipp

Im Park treffen sich in lauen Sommernächten Tanzgruppen, welche zu Tango, Salsa und Swing die Hüften schwingen. Dabei kann jeder mitmachen.

Anfahrt zum Hofgarten München

Adresse:  Hofgartenstraße 1, 80539 München ‎

Öffentliche Verkehrsmittel:
U-Bahn: U3/U6 Haltestelle Odeonsplatz

In der Nähe: Odeonsplatz, Feldherrnhalle, Englischer Garten München, Theatinerkirche, Cafe Tambosi