Museen

Haupt-Reiter

Anzeige

Kunstareal München

Am bekannten Kunstareal in München liegen vier Kunstmuseen und etliche kleine Galerien ganz nah beieinander. Das Haus der Kunst befindet sich zwar nicht in unmittelbarer Nähe, ist aber fußläufig erreichbar, ebenso wie die Sammlung Schack.

Mit der Alten Pinakothek, der Neuen Pinakothek, der Pinakothek der Moderne, dem Brandhorst Museum und vielen kleinen umliegenden Galerien kommen Kunstinteressierte hier voll auf Ihre Kosten.

 

Deutsches Museum München
Deutsches Museum München

Museum für Naturwissenschaft und Technik

Neue Pinakothek
 Neue Pinakothek München

Europäische Kunst des 19. Jahrhunderts

Alte Pinakothek
Alte Pinakothek München

Gemälde aus Mittelalter bis Mitte 18. Jahrhundert

Villa Stuck
Villa Stuck München

Villa des Malers Franz von Stuck

Lenbachhaus München

Paul Klee, Kandinsky, Franz Marc und August Macke

Glyptothek
Glyptothek Königsplatz München

Sammlung antiker römischer und griechischer Skulpturen

Museum Brandhorst
Museum Brandhorst Kunstareal München

Museum mit bunter Fassade aus Keramikstäben

Spielzeugmuseum München im Alten Rathausturm
Teddybären im Spielzeugmuseum München

Teddybären, Puppen und Plüschtiere im Spielzeugmuseum München

Haus der Kunst am Englischen Garten
Haus der Kunst München

Museum mit wechselnden Ausstellungen

Museum Mensch und Natur
Museum Mensch und Natur München

Sammlung naturwissenschaftlicher Themen

Bayerisches Nationalmuseum München
Bayrisches Nationalmuseum München in der Prinzregentenstraße

Kunst und Handwerk von der Spätantike bis Jugendstil

Pinakothek der Moderne
Pinakothek der Moderne in München

Moderne Kunst, Architektur und Grafik

 

Die Alte Pinakothek wurde 1836 eröffnet und stellt rund 700 Kunstwerke des 14. bis zum 18. Jahrhundert aus. Es ist eine der weltbesten und größten Gemäldegalerien, mit Gemälden von z.B. Dürer, Tintoretto Rembrandt, da Vinci, Brueghel und vielen weiteren Künstlern. Atemberaubend sind die Werker, die sich über riesige Leinwände ausbreiten und uns Einblick in mittelalterliche Lebensweisen gewähren. Absolut einen Besuch wert!

Die Neue Pinakothek wartet mit moderner Kunst des 19. Jahrhunderts auf. Die Meisterwerke von Spitzweg, Cézanne, Klimt, David, Manet, Monet, Dega, Rottmann, van Gogh und vielen anderen öffnen den Blick für die neue Art des Malens. Die neue Pinakothek ist leider wegen Sanierungsmaßnahmen für einige Jahre geschlossen. Teile der Werke werden in der Alten Pinakothek sowie in der Sammlung Schack gezeigt.

Das Museum Brandhorst zeigt eine Sammlung zeitgenössischer Kunst von Anette und Udo Brandhorst, aus den 60er-Jahren bis heute. Bemerkenswert sind die Pop-Art-Werke von Andy Warhol, sowie der Lepanto-Zyklus von Cy Twombly oder die Arbeiten von Joseph Beuys. Die Sammlung wurde auch um Bilder von Künstlerinnen und Künstlern des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart erweitert.

Die Pinakothek der Moderne ist das neueste Kunstmuseum in diesem Areal. Vier Museen unterschiedlicher Richtungen sind in diesem Haus vereint: Architektur, Graphik, Design und Kunst. Das Museum beherbergt eine der größten Sammlungen Europas. Die Rotunde des architektonisch gelungenen Gebäudes bildet das Zentrum des Museums und verbindet alle vier Einheiten miteinander.

In der Sammlung Schack finden sich bedeutende Werke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts. Sie beherbergt die rund 180 Gemälde umfassende Sammlung von Graf Adolf Friedrich von Schack. Daneben werden Gemälde aus dem 16. und 17. Jahrhundert von überwiegend venezianischen Künstlern ausgestellt.

Kleine Galerien haben sich in den Straßen rund um das Kunstareal angesiedelt und verkaufen aktuelle Werke. Ebenso befinden sich das Museum Reich der Kristalle, die Staatliche Antikensammlung, die Staatliche Graphische Sammlung, die Glyptothek sowie das NS Dokumentationszentrum in der Nähe des Kunstareals.

PS: Wer es gerne sehr modern mag, findet im MUCA in der Innenstadt aktuelle Street- und Urban Art.

Anzeige