Starnberger See

Anzeige

Der Starnberger See liegt gerade mal 25 Kilometer südlich von München. Gefolgt von Chiemsee und Ammersee ist der Starnberger See der größte See im Oberbayerischen Fünf-Seen-Land. Außerdem gilt der See als fünftgrößter See Deutschlands. Landesweite Bekanntheit genießt der Starnberger See auch durch den Tod durch Ertrinken Ludwigs II. im Jahr 1866. Die Votivkapelle in Berg erinnert an der Unfallstelle noch heute an den beliebten Bayerischen Märchenkönig. 
 

Starnberger See bei Starnberg mit Blick auf die Alpen

Starnberger See mit Blick auf die Alpen von Starnberg
 
Der Starnberger See gehört unter Münchnern und Touristen zu den beliebtesten Erholungsgebieten in Oberbayern. Beliebte Ausflugsziele sind die Orte Starnberg, Seeshaupt und Tutzing oder das Buchheim-Museum in Bernried. Für Wander- und Radsportbegeisterte führt ein insgesamt 46,2 Kilometer langer Rundweg am Seeufer um den Starnberger See. Der sogenannte Paradies-Badeplatz mit Liegewiesen und Badestegen liegt zwischen den Orten Niederpöcking und Possenhofen. Besondere Beliebtheit genießt das Strandbad in St. Heinrich. Im Sommer bietet der Starnberger See außerdem zahlreiche Möglichkeiten zum Wassersport wie dem Segeln, Motorbootsport oder Surfen. 
 

Starnberger See mit Blick auf Seeshaupt

Starnberger See mit Blick auf Seeshaupt und die Alpen
 

Tipp

Hier noch ein Tipp für die Anfahrt:  Im Sommer staut sich der Verkehr um den Starnberger See oftmals aufgrund des großen Andrangs. Daher ruhig mal auf die Öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Vom Münchner Hauptbahnhof führt die S6 an den Starnberger See. 
 
 

Badesteg bei Seeshaupt

Starnberger See - Steg bei Seeshaupt

 

Kartenansicht Starnberger See

Größere Karte vom Starnberger See anzeigen

Starnberger See mit Blick auf die Alpen von Starnberg
Starnberger See Ufer bei Starnberg
Starnberger See mit Blick auf Seeshaupt und die Alpen
Starnberger See - Steg bei Seeshaupt

Anzeige