Anzeige

Zoo München – der Tierpark Hellabrunn

Der Zoo München, oder auch der Tierpark Hellabrunn befindet sich seit der Gründung 1911 im Münchner Landschaftsschutzgebiet Isarauen.

Als weltweit erster Geozoo bietet der Zoo München Lebensraum für mehr als 17.000 Tieren und 708 Arten.

Heute ist das Geo-Prinzips wichtigstes Leitmotiv des Tierparks und ermöglicht die Haltung von Tieren in natürlichen Lebensgemeinschaften.

Die Zoobewohner sind dabei ihrer Herkunft nach in den Regionen Amerika, Asien, Afrika, Australien und Europa gehalten (Anfahrt über U3 oder Buslinie 52).

Kleiner Panda im Zoo von München

Tierpark Hellabrunn München

By Aconcagua [CC-BY-SA-3.0 or GFDL] via wikimedia commons

Im Zoo München haben die Tiere einen natürlichen Lebensraum

Die Polarwelt in den Außenanlagen schafft natürliche Lebensbedingungen auf Bayerischem Boden für Eisbären, Pinguine und Robben.

Im Außenbereich ist außerdem eine Großvoliere angelegt. Bei einer Höhe von 18 Metern und 5.000 m² Fläche sind hier verschiedene Vogelarten artgerecht unterbracht.

Weitere Highlights des  Tierparks sind unter anderem das Urwaldhaus, die Fledermausgrotte oder die Giraffensavanne.

Tipp

Ein Tipp für die Anfahrt zum Hellabrunn Zoo: Der Haupteingang liegt wenige Gehminuten entfernt von der U-Bahn Station Thalkirchen und der Haltestelle Tierpark/ Alemannenstraße der Buslinie 52.

Adresse

Zoo München – Tierpark Hellabrunn
Tierparkstraße 30, 81543 München
Webseite www.tierpark-hellabrunn.de

Öffnungszeiten

Täglich geöffnet!
28.10. bis 21.03: 9 – 17 Uhr
22.03. bis 26.10: 9 – 18 Uhr

Eintrittpreise

Erwachsene: €12.-
Kinder von 4-14 Jahren: € 5.-
Schüler und Studenten: €8,50

Anfahrt:

Öffentliche Verkehrsmittel:
U-Bahn: U3, Haltestelle Tierpark

In der Nähe: Isar München