Wintertollwood

Anzeigen

In der Adventszeit findet das alljährliche Wintertollwood auf der Theresienwiese statt.

Das Winterfestival startet Ende November bis Silvester und ist der alternative Weihnachtsmarkt.

Der „Markt der Ideen“ ist das Motto dieses Events

Jedes Jahr finden in München zwei Veranstaltungen der Tollwood GmbH statt. Von Mitte Juni bis Ende Juli wird das Sommertollwood am Olympiapark München gefeiert.

Feiern mit Feuerzangenbowle
Feiern mit Feuerzangenbowle

Der „Markt der Ideen“ und die Veranstaltungen sind multikulturell, offen und vorurteilsfrei. Finanziert wird das Ganze von Sponsoren und den vermieteten Ständen.

Schöne Festivalbeleuchtung auf dem Tollwood
Schöne Festivalbeleuchtung auf dem Tollwood

Die Geschichte von Wintertollwood

Uwe Kleinschmidt und Rita Rottenwallner, die die Kleinkunstbühne MUH (Musikalisches Unterholz) leiteten, kamen 1988 auf die Idee, ein ökokulturelles Festival zu organisieren. Dazu benutzten sie das Programm der Kleinkunstbühne.

Das Festival fand unter dem Namen Tollwood am 1. 7. 1988 zum ersten Mal statt. Der Veranstaltungsort war der Olympiapark Süd.

Erst 1992 gab es ein gleichnamiges Festival im Winter. Dieser war auf dem Roncalliplatz zu finden. Der Weihnachtsmarkt wurde als einer der schönsten von der Presse betitelt.

Seither finden jedes Jahr im Winter der Markt und ein buntes Programm statt.

Motto und Kunst auf dem Wintertollwood

Motto auf dem Kunst Wintertollwood
Motto auf dem Kunst Wintertollwood

Der Weihnachtsmarkt

Internationales Kunsthandwerk wird von 200 Ausstellern verkauft. Hierbei wird auf Fair-Trade Qualität geachtet. Die Speisen, die von den zahlreichen Gastronomen angeboten werden, stammen aus biologischem Anbau. Es kann probiert werden, die Gerichte sind international.

Von zwanzig verschiedenen Nationen gibt es die kulinarischen Spezialitäten. Ein Großteil der Attraktionen, sowie die gesamten Kinderprogramme sind kostenlos. Ein Motto ist, dass Kultur für alle da ist.

Die unterschiedlichen Künstler

Kunst auf dem Wintertollwood
Kunst auf dem Wintertollwood

In den letzten Jahren gab es verschiedene Veranstaltungen beim Winterfestival. Sie befassten sich mit den wichtigen Themen wie Atomausstieg oder der Energiepolitik. Weitere Themen waren die Massentier- und artgerechte Haltung.

Dazu treten Künstler auf, die diese Themen intensivieren. Seit 2007 gibt es beim Winterfestival den „Weltsalon.“ Es wird diskutiert, zugehört und die Welt aus einem anderen Blickwinkel gesehen.

Viele Prominente stellen sich den Fragen oder erzählen ihre Visionen von der Zukunft.

Performance auf dem Wintertollwood
Performance auf dem Wintertollwood

2019 war das Motto „Werte Menschen“, ein Appell an die Gesellschaft, Haltung zu zeigen. Themen wie Klimawandel, Menschenrechte, Artenschutz oder die politische Lage dürfen nicht unbemerkt bleiben.

Einige Künstler erzählten dazu Geschichten, die unter die Haut gingen. Manche wurden wegen ihrer sexuellen Ausrichtung angegriffen. Viele kamen in ihr zerstörtes Land zurück, voll Angst, ob sie denn auch sicher seien.

Es macht nachdenklich und das ist wohl auch der Sinn der Veranstaltung.

Nähere Informationen und das Programm des Wintertollwood findet Ihr auf der Webseite.

In der Nähe: Oktoberfest