Der Olympiapark München – Sportstätten mit viel Historie

Anzeigen

VG

Überblick – Olympiapark München

Der Olympiapark München umfasst insgesamt eine Fläche von 160 Hektar und ist dabei eine der größten Grünanlagen Münchens. Während der Olympischen Sommerspiele 1972 diente der Olympiapark München als Austragungsort.

Olympiapark München
Blick über den Olympiapark München

Seitdem wird das Areal für sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen genutzt und dient den Stadtbewohnern als Erholungsort. Bis heute ist er Austragungsort für viele Sport-Events wie z.B. die European Championschips, Open-Air Konzerte und zahlreiche Veranstaltungen.

Übersicht der Sportstätten und sehenswerte Orte im Olympiapark München

Der Olympiapark München beherbergt u.a. das Olympiastadion, die große und kleine Olympiahalle, den Olympiaturm, die Eissporthalle und das Olympia-Hallenschwimmbad.

Außerdem befinden sich auf dem Gelände das Sea Life-Meeresaquarium sowie die Indoor-Fußball-Soccarena.

Die Olympia Schwimmhalle und das Eissportstadion sind für die Münchner und Besucher für Schwimmsport und Eislaufen geöffnet. Das Olympia Eisstadion ist die Heimat des EHC Red Bull Eishockeyteam.

Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972

Erinnerungsort Olympia Attentat
Erinnerungsort Olympia-Attentat 1972

Der Olympiapark München – Erhohlungs- und Sportstätte mit hohem Freizeitwert

Neben den architektonischen interessanten Sportanlagen bietet der Olympiapark etliche Freizeitattraktionen und ein sehr vielfältiges Programm über das ganze Jahr hinweg.

Der Tret- und Ruderbootverleih lädt zu einer Bootsfahrt über den Olympiasee ein, bei der Schwimmhalle steht ein Trampolin und bietet Spaß für Groß und Klein, die Minigolfanlage an der Schwimmhalle ist im Sommer geöffnet und die Parkeisenbahn fährt die Touristen einmal um den kompletten Olympiapark München.

Olympiadorf München
Olympiadorf München

Jedes Frühjahr findet am Coubertinplatz der große Rummel mit Riesenrad statt und im Sommer der Sommernachtstraum mit Großfeuerwerk und Musikbands. Neben zahlreichen Sportevents finden auch etliche Konzerte und Großveranstaltungen statt.

Für eine Zeltdachtour mit oder ohne Flying-Fox sollte man sich im Vorfeld anmelden. Außerdem kann auch das Stadion besichtigt werden.

Blick vom Olympiaberg München
Blick vom Olympiaberg München

Besonders schön ist der Olympiaberg mit seinem weiten Blick über die Stadt und einer wunderbare Sicht in den Sonnenuntergang.

Begehrte Attraktionen sind zum Beispiel das alternative Sommertollwood mit Bioprodukten und außergewöhnlichen künstlerischen Präsentationen, das Großfeuerwerk „Sommernachtstraum“, der Munich Mash Sport Event und viele mehr.

Jeden Freitag findet an der Parkharfe ein Flohmarkt statt.

Blick auf den Olympiapark München vom Olympiaturm
Blick auf den Olympiapark München vom Olympiaturm

Olympiapark München

Immer wieder gerne besucht wird der Olympiapark. Dieses großzügig angelegte Gelände war ein einstiger Flughafen. Später diente es der Luftwaffe und danach lag es lange Zeit brach.

Eine neue Planung und Neuorganisation wurde konkret, als bekannt wurde, dass die Sommerspiele 1972 nach München kamen.

Einige Landschaftsarchitekten waren für die Gestaltung des künstlich angelegten Geländes verantwortlich.

Olympiapark München Karte
Olympiapark München Karte

Die Olympiapark München Karte zum downloaden gibt es hier.

Olympiastadion München

Luftaufnahme Münchner Olympiastadion
Luftaufnahme Münchner Olympiastadion

Zu den Neuerungen zählt das Olympiastadion. Die Besonderheit ist das interessant konstruierte Dach. Es sieht aus wie ein riesiges Spinnennetz.

Nach Abschluss der Olympiade 1972 wurde das Olympiastadion das Heimatstadion der beiden Fußballvereine von FC Bayern München und 1860 München. Seit dem Bau der Allianz Arena werden fast nur noch kulturelle Aufführungen abgehalten.

Olympiaturm München

Der Olympiaturm gehört eigentlich nicht zu den Bauten für die Sommerspiele. Er diente als Fernsehturm. In den Jahren 1965 bis 1968 wurde er gemeinsam mit der Bundespost und der Stadt München errichtet.

Nachträglich wurde er zum Wahrzeichen der Olympiade ernannt.

Olympiaturm München
Olympiaturm München

Olympia Schwimmhalle

Olympia Schwimmhalle
Olympia Schwimmhalle

Das Olympia Schwimmhalle wurde 1972 errichtet und es fanden alle Wettbewerbe darin statt. Es war so konzipiert, dass auch Wasserball gespielt werden konnte.

Im Jahre 2019 wurde die Schwimmhalle nach über dreijähriger Sanierungszeit wieder eröffnet. Hier ein Video von der Eröffnungsfeier.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach einer Grundsanierung 2019 wurde die Schwimmhalle wieder zur Benutzung freigegeben. Es finden Wettkämpfe oder Meisterschaften darin statt.

Olympiasee mit Olympic Walk of Stars

Olympiasee mit Olympic Walk of Stars
Olympiasee mit Olympic Walk of Stars

Ein wunderschönes Außengelände hat der Olympiasee, in dem nicht gebadet werden kann. Mit seiner Tiefe von nur 1,3 Meter wäre das nicht gut möglich. Des Weiteren findet jedes Jahr Kino am Olympiasee statt.

München Olympic Walk of Stars
München Olympic Walk of Stars direkt am Olympiasee

Direkt daneben ist das Theatron, ein Eventplatz für viele Open Air Veranstaltungen.

Theatron München
Theatron München

Bootfahren ist möglich, genau wie das Laufen übers Wasser in einem großen Wasserball. Eine schöne Strecke führt um den See, die von Spaziergängern oder Sportler gerne genutzt wird.

Bootsverleih Olympiasee München
Bootsverleih Olympiasee München

Olympiahalle München

Olympiahalle
Eingang zur Olympiahalle

Die Olympiahalle wurde ebenfalls zu den Sommerspielen errichtet. Wettkämpfe wie Handball oder Bodenturnen fanden darin statt.

Heute findet sie Verwendung für Konzerte, Kultur- oder Sportereignisse. Sie hat Platz für etwa 14.000 Personen.

Sea Life München – Großes Aquarium mit vielen Fischen

Das Sea Life München im München Olympiapark

Eingang Sea Life München
Eingang Sea Life München

Ein weiteres Highlight, welches sich auf dem Gelände befindet, ist das Sea Life. Es ist bereits das achte Aquarium, das in verschiedenen Städten in Deutschland einen Standort hat.

Es befasst sich mit der heimischen Wasserwelt. Es gibt viel zu sehen und die ganze Darstellung lohnt sich.

Weitere Attraktionen im Olympiapark München

Essen und Trinken im Olympiapark

Olympia Biergarten Olympiaalm
Olympia Biergarten Olympiaalm

Olympiapark München Parken

  • Parkharfe
  • Parkdeck am Olympiaturm
  • Parkhaus am Eissportzentrum
  • Parkfläche vor dem Eissportzentrum
  • Parkhaus in der BMW-Welt
  • Ackermannstraße, Lerchenauerstraße, Birnauerstraße, Schleißheimerstraße (beschränkter Platz)

Olympiapark München Anfahrt:

  • mit der U-3 bis Haltestation Olympiazentrum
  • Trambahnlinie 20 und 21 bis Haltestelle Olympiapark West
  • Trambahnlinie 27 bis Haltestelle Petuelring
  • StadtBuslinie 173 bis Haltestelle Olympiazentrum
  • StadtBuslinie 144 bis Haltestelle Spiridon-Louis-Ring
  • StadtBuslinien 173, 177 und 178 bis zum Petuelring

Übrigens: verwaltet wird das Olympiagelände von der Olympiapark München GmbH, die zur Landeshauptstadt München gehört.

Wer mit dem PKW kommen möchte findet in der Parkharfe direkt am Gelände in der Regel einen Parkplatz.

Bei Großveranstaltungen sollten man aber tunlichst nicht das Auto nutzen, sondern öffentlich anreisen: In das Stadion passen z.B. 70.000 Menschen, die Parkharfe bietet aber nur4000 Parkplätze. Die Zustände sind vor Ort sind dann schnell mal chaotisch…

Adresse

Olympiapark MünchenSpiridon-Louis-Ring 27, 80809 München

www.olympiapark.de

Öffnungszeiten

immer geöffnet

Eintrittpreise

freier Eintritt

Olympiapark München Anfahrt

Öffentliche Verkehrsmittel: Öffentliche Verkehrsmittel zum Olympiapark München sind die U-Bahnlinie U3 in Richtung Moosach. Die Haltestelle Olympiazentrum liegt rund 10 Minuten entfernt von der Olympiahalle. Darüber hinaus fahren die Trambahnlinien 20 und 21 die Haltestelle Olympiapark West an. Die Buslinie 173 hält an den Haltestellen Olympiazentrum oder Olympia-Eissportstadion.

Auto: Bei Anreise mit dem Pkw bieten die Parkharfe am Olympiastadion, das Parkdeck am Olympiaturm oder der Parkplatz am Olympia-Eissportzentrum ausreichend Möglichkeiten zum Parken im Olympiapark.

Tipp:

Hier noch ein weiteres Ausflugsziel in direkter Nähe zum Olympiapark München ist die BMW. Nur wenige Gehminuten entfernt liegen die BMW Welt, das BWM Museum und das BMW-Hochhaus. Ein Besuch im Olympiapark München lässt sich also bestens verbinden mit dem unter Touristen so beliebten Ausflugsziel von BMW München.