Anzeige

Seen in Bayern – vom Starnbergersee über den Tegernsee bis zum Chiemsee

Es gibt zahlreiche Seen in Bayern und Bayern besitzt nicht nur herrliche Grünflächen und Parks, sondern auch eine Reihe wunderschönen Seen.

Der Starnberger See

Badesteg am Starnberger See
Badesteg am Starnberger See

Ein wunderschöner See ist der Starnberger See. Hier fand der Märchenkönig Ludwig II. sein Ende. Noch heute wird über seinen Tod spekuliert.

Da er nur etwa 25 km von München entfernt liegt, nutzen viele die schönen Wochenenden für einen Besuch. Wassersport kann ausgeübt werden.

Ein weiteres Ziel ist oft die einzige Insel im Starnberger See, die Roseninsel.

Da es sehr ruhig ist und kein Verkehr herrscht, wird sie oft von Spaziergängern besucht. Im Sommer werden im Casino Trauungen vorgenommen.

Der Ammersee – nahe bei München

Ammersee Bayern

By Nino Barieri [CC-BY-SA-3.0 or GFDLvia Wikimedia Commons

Etwa eine halbe Stunde von München entfernt ist der Ammersee.

Er gehört zu den drittgrößten Seen in Bayern und im Sommer kommen viele Familien zum Baden hierher. Da das Wasser sehr flach ist, sind die Bedingungen für Kinder optimal.

Segeln oder Tauchen sind weitere Sportarten, die von den Besuchern ausgeübt werden. Auch Bootsfahrten mit den Fahrgastschiffen können unternommen werden.

Ein besonderes Vergnügen bietet der umgebaute Raddampfer. Radfahren oder Wandern ist weiterhin sehr beliebt.

Das Ostufer ist frei zugänglich und es gibt einige schöne Wanderwege.

Romantischer Bootsteg am Chiemsee

Seen in Bayern - der Chiemsee
Chiemsee

Der Chiemsee gehört flächenmäßig zu den größten Seen in Bayern und ist der drittgrößte in Deutschland.

Von München ist es eine gute Stunde Autofahrt. Für einen Tagesausflug ist es ein wunderbares Ziel.

Drei Inseln liegen im Chiemsee.

Die Herreninsel, die Fraueninsel und die kleinste heißt Krautinsel. Auf der Herreninsel steht das Schloss Herrenchiemsee. Ludwig II. ließ es erbauen und als Vorbild diente Versailles.

Das Märchenschloss hat sich seinen Zauber bewahrt und wird immer wieder von zahlreichen Gästen besucht. Für Kinder gibt es spezielle Führungen.

Die Fraueninsel ist die Heimat des ältesten Nonnenklosters Frauenwörth. Viele Gäste kommen wegen der Ruhe hierher, die sie in Übernachtungen finden.

Wassersportarten wie Schwimmen, Segeln oder Elektrobootfahren ist im Sommer immer möglich. Motorboote gibt es so gut wie gar nicht mehr.

Am See entlang sind gut ausgeschilderte Spazier- und Radwege.

Seen in Bayern – viel Prominenz am Tegernsee

Blick auf den Tegernsee
Blick auf den Tegernsee

Zu den saubersten Seen in Bayern gehört der Tegernsee. Er liegt etwa 50 km von München entfernt.

Nicht nur Tages- oder Wochenendgäste kommen oft hierher, sondern auch Tagungen finden sehr viele statt.

Einige Hotels bieten die entsprechenden Räumlichkeiten.

Wassersport an den Seen in Bayern

Der Wassersport oder die Möglichkeiten zum Spazieren und Radfahren sind ein Grund den Tegernsee zu besuchen.

Ein ganz anderer ist ein Blick auf die hier ansässige Prominenz zu werfen.

Eine Vielzahl bekannter Persönlichkeiten hat ihre Häuser direkt am See gebaut. Unternehmer, Fußballspieler, Funktionäre oder Politiker gehören dazu.

Der Tegernsee hat ein ganz besonderes Flair und das möchten viele einmal spüren.

Der Achensee

Achensee in Tirol
Achensee in Tirol

Knapp 100 km von München entfernt liegt der Achensee. Dieser gehört zwar nicht zu den Seen in Bayern, den dieser liegt im Achental in Tirol (unweit vom Tegernsee). Dieses Tal verbindet Österreich mit dem Isartal in Bayern.

Zwar kann in diesem See nicht gebadet werden, aber ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Surfer und Segler kommen hier auf ihre Kosten, denn es herrschen optimale Windverhältnisse.

Wer es mag, kann entweder einen Spaziergang machen oder mit dem Schiff den See erkunden.

Zahlreiche Wanderwege sind gut ausgeschildert und die Tierwelt ist sehenswert.