Anzeige

Marienplatz München – im Herzen von München

VG
Der Marienplatz München ist das urbane Herz der Stadt. Auf dem Platz treffen sich Touristen und Einheimische.

Es gibt schöne Straßencafes, die zum Verbleiben einladen, viele Traditonskaufshäuser wie z.B. die Bäckerfamile Rischart, welche seit über 125 Jahren am Platz vertreten ist.

Außerdem das Kaufhaus Ludwig Beck am Rathauseck – unter anderem beliebt für seine Abteilung mit Jazz- und klassischer Musik – oder der Buchhändler Hugendubel mit seinem breiten Buchsortiment.

Das neue Rathaus in München mit dem berühmten Glockenspiel

Neues Rathaus München
Neues Rathaus München

Seit der Gründung Münchens 1158 durch Heinrich den Löwen ist der Marienplatz der Kreuzungspunkt der beiden Hauptachsen.

Diese führen von der Ost-West-Achse zwischen Isartor und Karlstor, die ein Teil der Salzstraße von Salzburg und Reichenhall in die Schweiz war.

Die Süd-Nord-Achse zwischen Sendlinger Tor und dem Schwabinger Tor wurde im 19. Jahrhundert abgebrochen.

Auf der Nordseite steht das Neue Rathaus im neugotischen Stil. Es wurde von 1867 bis 1909 erbaut und ist heute Sitz des Oberbürgermeisters und der Stadtverwaltung.

Das Glockenspiel an der Frontseite zeigt mit seinen 43 Glocken und 32 Spielfiguren Motive aus der Geschichte Münchens.

Auf der Westseite steht das alte Rathaus, welches in seinem Turm das Spielzeugmuseum beherbergt. Zu sehen sind alte Modelleisenbahnen, Plüschtiere, Puppen, Puppenstuben und Blechspielzeug.

Direkt am Marienplatz – Altes Rathaus mit Spielzeugmuseum

Spielzeugmuseum am alten Rathaus
Spielzeugmuseum am alten Rathaus

Mitten auf dem Marienplatz steht die Mariensäule, die der Heiligen Maria, der Patronin Bayerns, gewidmet ist. Kurfürst Maximilian ließ diese 1683 aus Dankbarkeit errichten, dass München den Dreißigjährigen Krieg (1618 – 1648) überstand.

Mariensäule und Brunnen auf dem Marienplatz München

Marienstatue am Rathaus München
Marienstatue am Rathaus München

Brunnen direkt vor dem Rathaus am Marienplatz München

 

Brunnen gegenüber dem neuen Rathaus München
Marienstatue am Rathaus München

Im Untergrund befindet sich ein Verkehrsknotenpunkt der öffentlichen Verkehrsmittel U-Bahn und S-Bahn. Auf dem Platz gibt es Taxis und Rikschas.

Der Marienplatz ist der ideale Ausgangspunkt zum Erkunden der Stadt. In der unmittelbaren Nähe gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Die angrenzende Neuhauser Straße ist mit ihren Kaufhäusern, Boutiquen und vielfältigen Shops eine der schönsten Einkaufsmeilen Europas.

Aber auch die Theatiner Straße, die Sendlinger Straße und die exklusive Maximiliansstraße sind mit allerlei Geschäften und internationalen Flagshipstores gepflastert.

Tipps zum Marienplatz München

  • Glockenspiel am Rathaus (Spielzeiten: 11.00 Uhr, 12.00 Uhr und zusätzlich März bis Oktober 17.00 Uhr und ein Nachtspiel um 21.00 Uhr)
  • Weihnachtsmarkt auf dem Marienplatz zur Weihnachtszeit
  • Shopping: Manufactum bietet in schönem Ambiente traditionelle Markenprodukte mit Geschichte. Gleich hinter dem Marienplatz in der Dienerstraße 12
  • Cafe Glockenspiel: Schönes Cafe/Restaurant über den Dächern Münchens mit Blick auf den Marienplatz. Eingang über Weinstraße. Hinter Wormland
  • Dallmayer Haus: Eines der bekanntesten Delikatessengeschäfte der Welt mit traditioneller Feinkost: Ladengeschäft, Cafe und Gourmerestaurant.
  • Freies W-Lan: Auf dem Marienplatz gibt es freies W-Lan – „M-WLAN Free Wi-Fi“

Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt von München

Anfahrt zum Marienplatz

Adresse: Marienplatz 1, 80331 München ‎

Öffentliche Verkehrsmittel:
S-Bahn: Alle Linien, Haltestelle Marienplatz
U-Bahn: U3/U6 Haltestelle Marienplatz

In der Nähe: Isartor München, Viktualienmarkt, Frauenkirche, Andechser am Dom, Neues Rathaus München, Schneider Bräuhaus