Die schönsten Plätze und Parks in München

Anzeigen

München gehört zu den schönsten Städten der Republik. Die Grünanlagen, Gärten und Plätze werden von vielen Gästen besucht. Hier findet Ihr einen guten Überblick.

An erster Stelle steht der Englische Garten. Diese große Anlage gehört weltweit zu den größten Parks. In diesem Freizeitparadies ist das ganze Jahr über etwas geboten.

Monopteros im Englischen Garten
Monopteros im Englischen Garten

Im Sommer locken die Biergärten und Sportmöglichkeiten. Im Winter sind es die Spaziergänge, die den Garten so besonders machen.

Im Sommer und im Winter sind die Eisbach-Surfer unterwegs. Zwar herrscht im Eisbach Badeverbot, aber seit 2010 ist es erfahrenen Surfer erlaubt, ihren Sport auf den eiskalten Fluten auszuüben.

Eisbach-Surfer auf dem Sprung
Eisbach-Surfer auf dem Sprung

Die ganz Harten sind auch im Winter unterwegs.

Schloss Nymphenburg gehört zu den größten Königsschlössern Europas. Ein Besuch lohnt sich immer, denn es hat wunderschöne Anlagen, einen weitläufigen Park und kleine Seen.

Viele Statuen oder Figuren liegen versteckt an den Bachläufen oder Wegen. Wenn Du hier Station machst, solltest Du Zeit mitbringen – es gibt viel zu entdecken.

Der Marienplatz

Brunnen am Marienplatz
Brunnen gegenüber dem neuen Rathaus München

Ein weiteres Highlight ist der Marienplatz. Mitten im Zentrum ist er Shoppingmeile und Ausgangspunkt für viele Unternehmungen. Das Glockenspiel zieht immer wieder die Gäste in ihren Bann.

Der Viktualienmarkt und Gärtnerplatz

Exotische Früchte auf dem Viktualienmarkt
Exotische Früchte auf dem Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt ist mit 140 Ständen der größte Markt in München. Ursprünglich war er ein Bauernmarkt, doch das hat sich in der Zwischenzeit gewandelt.

Zwar werden noch immer Kartoffeln und Äpfel verkauft, doch es sind auch viele Feinkosthändler anwesend. Die vielen Imbissstände gehören ebenfalls dazu.

Der Gärtnerplatz hat sich in den letzten Jahren zu einem Szenetreffpunkt entwickelt. Doch er hat nichts von seinem Charme verloren und deswegen treffen sich hier immer wieder die unterschiedlichsten Leute, um zu chillen, reden oder Kaffee zu trinken.

Odeonsplatz München

By Florian Adler [CC-BY-SA-3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Der Odeonsplatz bietet einige spannende Momente, denn hier stehen geschichtsträchtige Bauwerke. Der Hofgarten, die Theatinerkirche oder die Feldherrnhalle sind Plätze, die gerne besucht werden.

Jedes Jahr im Juni findet das Stadtgründungsfest mit einem Handwerkermarkt statt. Das Streetlife-Festival ist zweimal im Jahr hier zu Gast.

Wenn Du den schrägen Humor liebst, kannst Du einen Abstecher an das Isartor machen. Im östlichsten Stadttor Münchens befindet sich das Valentin-Karlstadt-Museum. Interessante Objekte sind zu bewundern.

Im Winter gibt es eine Feuerzangenbowle, die in einem riesigen Kessel hergestellt wird.

Karlsplatz, Hofgarten und Siegestor

Blick vom Stachus auf das Karlstor
Blick vom Stachus auf das Karlstor

Der Karlsplatz wird durchquert, wenn die Gäste einen Bummel in der Fußgängerzone machen möchten.

Seit der Brunnen 2018 restauriert wurde, ist er zum Anziehungspunkt geworden. Im Sommer wird Eis gegessen oder relaxt.

Im Winter gibt es Glühwein oder es kann Schlittschuh gelaufen werden.

Der Hofgarten ist ein Platz zum Entspannen, Kraft tanken oder die Seele baumeln zu lassen. Bänke laden zum Verweilen ein. Die herrliche Blumenvielfalt erfreut die Besucher. Es ist ruhig hier, die leise Musik, die vom Pavillon herüberklingt, stört niemanden.

Dianatempel im Hofgarten
Dianatempel im Hofgarten

Das Siegestor ist nicht nur ein steinernes Tor, sondern auch ein Mahnmal. Es sind einige Widmungen und Reliefs an der Nord-und Südseite des Tores angebracht. Die Botschaft lautet, dass der „Sieg auch Tod und Zerstörung bringt.“

Oben auf dem Siegestor steht die Bavaria mit vier Bronzelöwen, die nachts beleuchtet ist.

Ein weiterer schöner Platz ist der Elisabethplatz sowie der Königsplatz und das Sendlinger Tor. Nicht zu vergessen ist auch die Isar.